Häufige Fragen zum rotarischen Jahresaustausch
 
Ein Jahr im Ausland zu verbringen bedeutet für viele Schülerinnen und Schüler einen großen Schritt. Aber es ist auch eine große Chance. Als Entscheidungshilfe werden auf dieser Seite die häufigsten Fragen beantwortet.
 
 
Informationen zur Bewerbung für den Jahresaustausch
 
Wer kann sich bewerben?
Teilnehmen können schulpflichtige Jugendliche (Mädchen und Jungen) zwischen 16 und 18 Jahren (der 18. Geburtstag darf zu Beginn des Austauschjahres, 1. August, noch nicht erreicht sein) im Anschluss an die 10. oder 11. Klasse. Der Austausch dauert ein Schuljahr, maximal 12 Monate, und beginnt im Juli bzw. August.
 
Anforderungen an die Bewerber sind u.a. mindestens Grundkenntnisse in der Sprache des Gastlandes (hier hilft ggf. ein Sprachkurs nach Kenntnis des zukünftigen Austauschlandes), Anpassungsfähigkeit, Aufgeschlossenheit, Selbständigkeit, Orientierungsbereitschaft, Kenntnisse über das eigene Land und das Gastland.
Kurzum: die Fähigkeit, als Botschafter des guten Willens und der Völkerverständigung sein Heimatland in der Welt zu vertreten.
 
Wann muss ich mich bewerben?
Du musst Dich unmittelbar nach den Sommerferien bis spätestens Anfang Oktober bewerben.
 
Wo muss ich mich bewerben?
Du musst Dich beim Rotary Club in Deiner Heimatstadt bzw. Region bewerben. Die Adresse des Rotary Clubs findest Du in diesem Verzeichnis.
 
Wie muss ich mich bewerben?
  • Am besten schreibst Du einen Brief oder eine Mail als erste Kontaktaufnahme an Deinen örtlichen Rotary Club.
  • Der Beauftragte des Rotary Clubs vereinbart dann ein Gespräch mit Dir und Deinen Eltern bei Euch zuhause.
  • Nachdem Du vom Rotary Club für den Austausch akzeptiert worden bist, erhältst Du die Zugangsdaten zum Online-Bewerbungsformular.
 
Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?
Die wichtigste Voraussetzung für die Bewerbung ist Dein uneingeschränkter Wille, an dem Austausch teilzunehmen. Denn Du wirst für etwa ein Jahr Deine bisherige Umgebung aufgeben und in ein neues Land aufbrechen. Anders als bei Ferienreisen wirst Du in die Gesellschaft des Gastlandes integriert sein, das Einleben in die neue Umgebung wird Dir in den ersten Monaten Standfestigkeit abverlangen. 
Du musst 16 bis 18 Jahre (am 1. August des Austauschjahres) sein, die 10. Schulklasse mit guten Noten abgeschlossen haben und gesund sein.
 
Für welche Länder soll/kann ich mich bewerben?
Aus unserer Sicht werden die mit dem Austausch verfolgten Ziele in allen Austauschländern erreicht; in den europäischen Ländern ebenso wie in Übersee. Lass Dich bei Deiner Wahl nicht leiten von vermeintlichen Vorteilen nach Rückkehr in einem Leistungskurs. Entscheidend ist, dass Du Dir zutraust, in der jeweiligen anderen Kultur ein Jahr lang mitzuleben!
 
Schwierigkeiten bestehen bei der Platzierung in vielen Ländern für Schüler mit Haustierallergien und für Vegetarier.
 
Du gibst bei der Bewerbung drei Wunschländer in Priorität an. Darunter darf nur ein Land sein, in dem Englisch als Muttersprache gesprochen wird. Die Rotarier sind bemüht, Deinem Wunsch in Priorität der verfügbaren Länder zu entsprechen.
 
Derzeit führt Rotary in Deutschland einen Schüleraustausch mit folgenden Ländern durch
  • Kanada, USA, Bahamas
  • Mexiko
  • Brasilien, Paraguay, Peru, Venezuela*, Chile, Argentinien, Ecuador
  • Südafrika
  • Australien, Neuseeland
  • Japan, Südkorea, Taiwan, Thailand, Malaysia (nur Jungen), Indien
  • Baltische Staaten, Benelux, Finnland, Frankreich, Italien, Norwegen, Polen, Russland, Schweden, Spanien, Schweiz, Ungarn, Slowenien, Türkei
 
* Update 27.02.14: Aufgrund der aktuellen politischen
Situation in Venezuela wird der Austausch mit
diesem Land für unbestimmte Zeit ausgesetzt.
 
Warum kann ich mir nicht einfach ein bestimmtes Land aussuchen?
Wir haben pro Land nur eine begrenzte Zahl an Plätzen zur Verfügung. Deshalb müssen bei der ersten Bewerbung insgesamt drei Alternativen benannt werden, darunter nur eine für ein englischsprachiges Land. Eine spezielle Region oder Provinz eines Landes ist nicht wählbar.
 
Wie lange dauert das Austauschjahr?
Das Austauschjahr beginnt für die Länder auf der Südhalbkugel im letzten Drittel des Juli und für die Länder der Nordhalbkugel Mitte August.
Der Austausch endet nach etwa elf Monaten in Juli des Folgejahres.
Ein Austausch für sechs Monate ist aufgrund unserer Zielsetzung nicht vorgesehen.
 
Wann weiß ich, dass ich akzeptiert worden bin?
Du bewirbst Dich beim örtlichen Rotary Club. Die Rotarier werden Dich interviewen und Deine Eignung für den Austausch bestätigen, danach erhältst Du die Bewerbungsunterlagen. Diese werden an den späteren aufnehmenden Rotary Club im Gastland geschickt.
Die endgültige Bestätigung des Austauschs liegt erst dann vor, wenn der aufnehmende Rotary Club Dich akzeptiert hat und die Guarantee Form ausgefüllt zurückgekommen ist. Dies geschieht nicht vor Ende Mai.
 
Welche Kosten entstehen für meine Familie?
Neben dem Flugticket, das Deine Familie bezahlt, benötigst Du ein gültiges Rückflugticket in Dein Heimatland. Außerdem musst Du im Gastland eine Krankenversicherung abschließen. Weiterhin entstehen Kosten für Einschreibgebühr, Orientierungsseminare und Ausstattung und Ausrüstung.
Deine Eltern werden in der Regel gebeten, Gastkinder für die Dauer eines Jahres aufzunehmen, diese zu betreuen, zu versorgen und sich am Taschengeld, etc. zu beteiligen.
 
Welche weiteren Verpflichtungen sind zu beachten?
  • Nachdem Du für den Austausch akzeptiert worden bist, musst Du an den Vorbereitungsveranstaltungen (Orientations) für das Austauschjahr teilnehmen. 

 

  • Du musst die Regeln für den Austausch akzeptieren.

 

  • Dazu gehören die so genannten "6 D´s", dies sind:
    "No Drinking", "No Drugs", "No Driving", "No Dating", "No Do-It-Yourself-Travelling" und "No Downloading*".

*(gemeint sind illegale Downloads von kommerzieller Musik und Filmen)        

 
  • Es besteht keine Möglichkeit, im Gastland den Führerschein zu machen.
 
  • Ein Austausch ist kein touristischer Aufenthalt, daher sind selbst geplante Reisen im Gastland nicht möglich. Der Besuch der eigenen Eltern wird nicht gern gesehen und ist meist nur während der letzten zwei Monate des Aufenthalts möglich.
 
  • Als 'Botschafter' Deines entsendenden Rotary Clubs nimmst Du an den Veranstaltungen des gastgebenden Rotary Clubs teil, private Verpflichtungen musst Du gegebenenfalls zurückstellen.
 
Wo werde ich wohnen?
In Deinem Gastland wirst Du bei Gasteltern wohnen. Die Gasteltern sind von dem örtlichen Rotary Club für Dich ausgewählt. In der Regel wirst Du während des Austauschjahres in drei Gastfamilien wohnen.
 
Wie ist das mit dem Schulbesuch?
Dein gastgebender Rotary Club hat für Dich eine Schule (Sekundarstufe II) ausgewählt. Trotz des Wechsels der Gasteltern wirst Du diese Schule während des gesamten Jahres besuchen. Die aktive Teilnahme am Schulunterricht ist Pflicht, verstößt Du dagegen, kannst Du vorzeitig nach Hause geschickt werden.
 
Wird mein Austausch-Schuljahr später in Deutschland anerkannt?
Das ist von Gastland zu Gastland unterschiedlich. Frage hierzu am besten direkt bei dem Dich betreuenden Rotary Club nach.
 
Warum fördert und organisiert Rotary den Schüleraustausch?
Jugendliche (Schüler) sollen die Möglichkeit erhalten, die Kultur eines fremden Landes selbst zu erfahren und die Gesellschaft dieses Landes mit ihren Möglichkeiten und Problemen zu erleben.
  • Die Kenntnisse über die Situation des Gastlandes soll beitragen zum Verständnis der Völker untereinander.
  • Durch das Erlernen des selbstverständlichen Umgangs mit der anderen Kultur soll sich  das Blickfeld der Jugendlichen erweitern und die Persönlichkeit entwickeln.
  • Die Austauschschüler sollen als 'Botschafter' ihres Landes im Gastland über ihre Heimat informieren, wie sie ebenso nach Rückkehr über ihr Gastland berichten sollen. Der einjährige Besuch der Schule im Gastland fördert die Ausbildung durch die Unterschiedlichkeit der Schulsysteme und der möglichen Fächerwahl.
  • Jährlich nehmen etwa 650 Schüler aus Deutschland an dem Austauschprogramm teil.
 
Alle Fragen beantwortet? Falls nicht, wende Dich über die Kontakt-Seite (oben im Menü) am besten direkt an den für Dich zuständigen Rotary Club.
 
Weitere detailierte Informationen findest Du auch auf
 

 

 

 

Das Rotary-Jahresmotto 2017/18
Das Rotary-Jahresmotto 2017/18